anzeige
Die Europäische Reiseversicherung
  
22. September 2012 - 18:59h | Aktualisiert: 22. September 2012 - 19:01h

Auch aus Strassenkindern werden Erwachsene

Mit oder ohne Lesen werden die Strassenkinder einmal erwachsen. Wenn sie Analphabeten bleiben, werden die Strassenkinder vielleicht zu Strassendieben, oder anderen Kriminellen. Jedenfalls zu Geld- und Arbeitslosen.

Die Beschränkung der Grundausbildung auf Knirpse in diesem Land ist sicher falsch. Die Schule müsste altersunabhängig allen offen stehen. Wichtiger als die Schlüssel zu Anschlussausbildungen wie Diplome und Zertifikate sind Basiskenntnisse wie Lesen, Schreiben und Grundoperationen des Rechnens in allen Altersstufen. Neben diesen üblichen Schulkenntnissen gibt es noch eine Reihe nützlicher Lebenshilfen.

Wohl alle Frauen können beten, singen, tanzen, Kinder zeugen und kochen, wenn sie Lebensmittel haben, und sie können mit Feuer umgehen. Aber wie man mit Nadel und Schere hantiert, das wissen sie nicht. Auch nicht wie man mit einfacher Hauschemie umgeht und fast ohne Geld selber Mittel gegen Schmutz, Dreckwasser und Cholera herstellt, könnte man ihnen in Kursen beibringen.

Mit etwas Spendengeld und aufgebessertem Lohn könnte man Lehrer finden, die in den gleichen Lokalitäten Erwachsene bilden. Zum Lesen und Schreiben, aber auch Schneidern, Sticken, zum Blumen binden und mehr. Nicht nur wie man sich gesund erhält und Kinder hütet, sondern vor allem wie man solche VERhütet wäre doch gefragt.

Strassenkarren wie auch Schiffe sind notorisch überladen. Die Boote nach Jérémie sind immer wieder gekentert. Mit Hunderten und sogar Tausenden von Ertrunkenen, weil Haïtis nicht schwimmen können. Man könnte das ja in der Schule lernen, oder in Kursen. Schwimmen steht in keinem Lehrplan.

Auch Länger Leben durch Vermeiden von Krankheiten ist unbekannt. Munter werden Plastikabfälle verbrannt, wennmöglich noch im Feuer unter der Speisekoche. Wie ernähren ist unbekannt, das Fach “Hygiene” steht in keinem Lehrprogramm. Auch Erste Hilfe wäre kein Luxusbedürfnis, im Lande der Katastrophen. Und positiv denken zum Vermeiden von Krankheiten und Unbill könnte geübt werden.

Wie verhält man sich bei Feuer, Überflutung, Hurrikan, Erdbeben, bei der nächsten Katastrophe, gleich was für eine. Überleben wäre auch für Erwachsene ein Fach, besonders in Haïti. Das steht schon für die Knirpse in keinem Lehrplan,

Das Leben wird interessanter, aber nicht leichter. Geld verdienen ist angesagt. Scheine, die ihren Wert immer mehr verlieren. Im Lande der Geister werden die Geister personifiziert und die wirklichen, mentalen Geister vergessen.

Lesen ist nicht nur ein Grundbedürfnis, es ist sogar ein Grundrecht. Und wenn Schreiben noch dazu kommt, umso besser. Die Strassenkinder sollen doch mindestens lesen können! Die Garanten:

Prof. Dr. Angela Knauer, Dirk Knauer, Melissa Charles und Otto Hegnauer. Danke!

Mystal C. Melise Kto.1711038636 Sogebank Truitiers Haiti SWIFT SOGHHTPP

Kommentarbereich

Für diesen Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben!

captcha

zolanis-logo
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Aktuelle Wetterdaten

Santo Domingo
Wolkig
Wolkig
26°C
Gefühlte Temperatur: 29°C
Luftfeuchtigkeit: 78%
Wind: 1 m/s NO
 
Puerto Plata
Wolkig
Wolkig
27°C
Gefühlte Temperatur: 30°C
Luftfeuchtigkeit: 79%
Wind: 5 m/s ONO
 
Port-au-Prince
Überwiegend klar
Überwiegend klar
25°C
Gefühlte Temperatur: 26°C
Luftfeuchtigkeit: 80%
Wind: 2 m/s NNO